Haui.eu
Startseite > Starwars > E11-Blaster HAUI

E11-Blaster HAUI

Hier die Geschichte zu meinem Blaster.
Ich hatte mir erst den Doopy Bausatz gekauft und dann im Netz recherchiert wie ich den aufbauen muss
Als der dann ankam war ich sehr enttäuscht wie viel Arbeit man da noch reinstecken muss damit das Ding nach was aussieht und dann ist es noch so empfindlich.
Krach und Licht macht es auch nicht.
OK wenn man einen Blaster will der super akkurat aussieht dann wird man wohl hier nicht darum herum kommen wobei dann sollte man sich doch gleich eine echte Sterling besorgen und die umbauen,

Also hab ich das Ding wieder verkauft und beschlossen es muss ein eigener Blaster her.

Im Netz gibt es ja alles nur leider keine Blasterpläne in A4 und cm sonder nur alles in Letter und Inch da eben alles aus USA kommt
Also erst mal wieder Zeit aufbringen und die Pläne besorgen und die umrechnen.

Nachdem ich das dann gemacht hatte ging es los.
Alles ausdrucken, Material aus Keller, Dachboden, Garage und Baumarkt zusammen suchen.

Wenn man nur einen Blaster ohne Licht und Sound baut ist das teuerste der 2-komponenten Kleber dann kommt man ca auf 25 bis 30 Euro Materialkosten.
Wenn er noch Funktion haben soll dann nochmal ca 50 Euro dazu rechnen.

Ich habe folgende Teile verwendet (Teile mit Artikelnummer hab ich bei Conrad gekauft):

So nun wird es technisch
ich habe folgendes MP3 Modul verwendet:
WT5001M02-28P U-disk audio player SD card voice module MP3 Sound

Den MP3 Player und den Arduino aus e-bay

1x
Spannungsregler/Schaltregler TS2940CZ50 CO TO220
artnr 156890
1,42 Euro

1x
Batteriehalter D für 4 Mignon (LxBxH) 109x32x16,2mm
artnr 651045
1,55 Euro

1x
Miniaturlautsprecher, rechteckig 76 DB; 1W, 600Hz, 8 Ohm
Artnr 710770
5,95 Euro

1x
Zähler CD4017B Gehäuse DIP16
0,7 Euro

10x
LED blau 3mm; 3800 mcd
Artnr 759476
0,33 Euro

2x
LED ROT 5mm, 21000 mcd
Artnr 177013
0,41 Euro

1x
LED Bargraph 10fach Grün/Rot 25,4×10,16 mm Kingbright DC-/G3EWA
Artnr 160143
1,49 Euro

1x
Atmega Nano Board (Arduino)
Ebay
12,34 Euro

1x
MP3 Modul WT5001M02
12,00 Euro

10x
Widerstand 220 Ohm

3x
Taster

Ich nutze 4 AA Batterien und eine Spanungsregler um stabile 5V zu erhalten und die Akkus bis zum letzten leer zu machen.

Was kann der Blaster den nun, außer gut aussehen, wenn er fertig ist?

Abzug drücken: es wird ein Schusssound abgespielt und die 9 blauen LED’s „laufen“ durch den Lauf dann leuchten die 2 roten. Wie oft und wie schnell dies geschieht ist abhängig vom jeweiligen Sound. Der Schusszähler wird um eins runter geschalten denn man kann nur 10x schiessen dann muss man nachladen.

Drückt man den Sound-Selector-Knopf länger als 3 Sekunden kann man das Scope (blaue LED) an und aus schalten.

Drückt man den Sound-Selector-Knopf kürzer als 3 Sekunden kann man zwischen 8 verschiedenen Schuss-Sounds wählen (e11, Stun, MG42, Laser, Alien.Laser MG, Shotgun, Rifle, Battledroid)
Hier kann man natürlich beliebig viele integrieren.

Wenn man 10x geschossen hat ist der Schusszähler aus und man erhält eine akustische Nachricht das man nachladen muss. Schießen jetzt nicht mehr möglich.
Man muss den Reload-Button drücken, der Schusszähler fährt wieder hoch, natürlich mit Sounduntermalung
Nachladen kann man nur wenn der Blaster auch leer geschossen ist.

Drückt man den Reload-Button länger als 10 Sekunden spielt der Blaster den Imperial-Marsch.

So nun aber zur Arbeit.
Nachdem ich alle Vorlagen ausgedruckt hatte habe ich diese auf die Materialien (Holz, Alu, Kunststoff) mit Ponal geklebt und dann ausgeschnitten bzw. gesägt.

einzelteile

Dann hat man schon mal einen Haufen Teile.

rohr

Die Vorlage auf das Rohr kleben und bohren

Das ist ein DN40 Abflußrohr aus PVC jetzt habe ich entdeckt das es bei Obi auch ein günstiges ALU-Rohr in genau diesem Durchmesser gibt . Na vielleicht für den nächsten.

Die Rails für den Lauf gibt es auch im Baumarkt nur noch absägen und mit dem Heißluftföhn warm machen und umbiegen

rohrrippen

Den Griff habe ich aus 5 Teilen aufgebaut

griffteile

In das Holzteil wird dann der Schalter und der Abzug eingebaut
Dann werden alle Teile mit 2-Komponentenkleber zusammen geklebt

Sieht dann so aus, noch recht Eckig aber wird schon.

griff2

Nun feilen und schleifen dann sieht es schon langsam nach Griff aus

griff3

Hier den Griff immer wieder in die Hand nehmen denn es ist wichtig das er sich gut anfühlt und nicht irgendwelche störenden Kanten hat

Dann hab ich die Teile des Foldingstocks gebogen und montiert

stuetze1

Natürlich kann man den auch zusammenklappen

stuetze2

Dann das ganze Ding schön anschleifen und Farbe drauf.
Was so ein bisschen Farbe gleich ausmacht.

stuetze4

Nun hab ich mal die ersten Teile zusammengeklebt, geht schon mal in die richtige Richtung.
Sieht schon mal nach Blaster aus.

gesamt1

Dann mal Farbe darauf damit man mal sieht wie es wirkt. Da sieht man dann auch besser wo man den Kleber noch schleifen und schmirgeln muss.

gesamt2

Das muss man dann auch mal ruhen lassen und ich hab mich um die Lichteffekte gekümmert.
Im Lauf soll ein Lauflicht (9 blaue LED’S) rein und vorne dann 2 rote Feuer-LED’s
Das ganze hab ich in das Rohr gepackt das in den Lauf geschoben wird und einen Teil der Ansteuerelektronik gleich angebaut. Die Elektronik sieht man nicht da die dann hinten im Blaster sitzt.

elektronik1

Die Geschwindigkeit mit der die LED’s durchlaufen ist steuerbar und auch wie lange die roten LED’s leuchten so das man dies an das jeweilige Schussgeräusch anpassen kann.

Nun die Frontkappe aus 3 Einzelteilen gefertigt
und mit Sekundenkleber verklebt

fronteinzel

frontmontiert

Schwarz ansprühen und mit dem Innenrohr verbunden so das dies eine Einheit wird die dann einfach von Vorne in den Lauf geschoben wird

frontgesamt

Zuerst wollte ich das Zielfernrohr selber aus Holz machen als ich dann aber noch die Idee hatte da eine LED als Effekt einzubauen hab ich erst mal Zeichnungen angefertigt. Irgendwann war klar das müssen Drehteile aus ALU sein so wie ich mir das Vorstelle. Also doch ein Teil das ich nicht selber fertigen kann da ich keinen Zugriff auf eine Drehmaschine habe.
Das Zielfernrohr hat mir dann ein Freund nach meinen Zeichnungen gedreht.

Es besteht aus 4 Teilen die zusammen gesteckt und mit Sekundenkleber verklebt werden.

Hier die Einzelteile.

scopeeinzel

und so sieht es zusammengesteckt ausbrechen

scopemontiert

scopehinten

Die beiden Halter mit denen das Zielfernrohr auf den Blaster montiert wird hab ich aus Alu-klötzchen gefeilt. Auch hier einfach wieder Sekundenkleber nehmen und schon hält es.

scopemontiert

Die „Gläser“ hab ich aus 2mm Acryl-Glas ausgeschnitten und gefeilt

scope2

Mit dem Laserdrucker das Fadenkreuz auf Overhead-Folie drucken und hinter das Acryl-Glas einsetzten. Hier kann man ja jedes beliebige Motiv nehmen

scope3

dann kommt in das Zielfernrohr eine blaue LED die man auch an und ausschalten kann

scope4

Ist ja ein Stormtrooper-Blaster und die haben bestimmt Elektronik im Scope und nicht nur ein paar lumpige Linsen.
Den Blechsteifen biegen und das Zielfernrohr drauf schrauben, dann das ganze auf den Blaster setzten.

scope5

Für die Leitungen die zu den LEDs gehen habe ich mich für eine metallummantelte Leitung entschieden schaut stabiler aus.

scope6

scope7

Die Endkappe ist ein Alupfropfen der innen ausgebohrt und gefräst wurde. Was für eine sch.. Arbeit mit dem Dremel ich brauch doch eine Drehbank.
Hab dann 2 Aluteile gebogen und dran geklebt dann sieht das ganze so aus

hinterteil1

Die gebogenen Aluteile werden dann mit Epoxy-Knete aufgefüllt und schon wird das auch massiv schaut aber noch nach Murks aus.

kappe1

Trocknen lassen und dann schmirgeln, schmirgeln, schmirgeln und grundieren. Dann wird aus dem Alu-Knet-Klumpen ein schöner Enddeckel

kappe2

Den Ringhalter aus einem Stück Holz oder Alu fertigen und drauf schrauben. Das ganze lackieren und noch den Ring biegen und schon ist die Endkappe fertig.

kappe3

Nun soll das Teil ja Licht und Sound bekommen drum hab ich hier in die Endkappe den Batterie-klip für 4 Stück AA-Zellen montiert. Ein Blechbiegen von innen in die Kappe schrauben und den Batteriehalter drauf schrauben. So kann man schöne 4 Stück 2400mAh Akkus nehmen und der Blaster läuft sau lang ohne die Akkus zu wechsel. Mit 9V Blöcken kommt man da nicht weit.

kappe4

Ich nehme hier Akkus mit 1200mAh dann dürfte der Blaster ca 6 Stunden im Dauerbetrieb laufen, d.h. in einer Tour Sound abspielen und alle LED’s sind an. Nach dem das aber nicht der Fall sein wird wird die Laufzeit locker beim 5 fachen liegen bis man die Batterien wechseln oder laden muss.

Ich hab mir einen Hengstler-Counter, allerdings nicht den Orginal, besorgt.
Da hab ich eine 10fach LED Bar und den Arduino-Controller eingebaut.

Hier der zerlegte Counter und Elektronikeinzelteile die reinkommen

zaehler1

Die LED-Bar mit dem Arduino verlötet ist alles ein bisschen ein gefummel da man ja nicht viel Platz hat.

zaehler2

Dann kommt alles in Gehäuse
Eng aber passt rein

zaehler3

Alles schön vorsichtig rein schieben und dann den Counter wieder zumachen und anschrauben

zaehler4

und schon ist er an der Knarre angebracht

zaehler5

Das MP3-Modul hab ich in das Magazin gepackt:

mp3player

Auf dieser Seite sieht der Blaster schon gut aus aber auf der anderen hängen noch viele Kabel raus die verdrahtet werden müssen.

blasterkabel1

Hier sollte man sich gut notiert haben was wohin gehört und welche Kabel zusammen gehören

blasterkabel2

Das Kabel-Chaos sieht man später nicht mehr da der Verschlußbolzen vorgeschoben wird.
Hat man dann alles zusammen sieht es so aus:

blasterges1

Der Zähler ist an

blasterges2

und die andere Seite

blasterges3

So nun fehlen ja noch die Powerzylinder und da bin ich mal wieder in den Keller gegangen.
Die Halterung besteht aus einem gebogenen Alu-Blech

powerz2

mit Hülsen offen

powerz3

Die Hülsen habe ich mit Epoxy-Knete verschlossen

powerz5

Die Muttern einfach mit Sekundenkleber drauf kleben

powerz6

Dann das ganze schwarz ansprühen

powerz7

Ich hatte leider keine Kondensatoren in der passenden Größe also musste ich welche bauen.
Die Einzelteile für die Kondensatoren bestehen aus Röhrchen und einem Draht.
Auch hier kommt wider die Epoxy-Knete zum Einsatz.

powerz8

Ist die Knete getrocknet und geschliffen die Teile mit silberner Revell-Farbe anpinseln

powerz9

Dann die Kondensatoren noch montieren und fertig ist der Powerzylinder

powerz10

powerz11

powerz12

So sieht er dann auf dem Blaster aus:

powerz13

und hier ein Video das den Blaster in Aktion zeigt

29.01.17

Handstand-Übungsbarren. komplett neues Kapitel hinzu gefügt

18.08.16

Einbeinige Kniebeuge, Übungsvariation

19.07.16

Vorwort, Die Planung

Handstand-Pushup Zwischenschritte

06.05.16

Beweglichkeit die Rollerückwärts

27.04.16

Handstand Variation, Rad und Rollerückwärts

15.04.16

Begriffe deutsch/englisch

14.04.16

Planche, 4 neue Zwischenschritte

22.01.16

Beweglichkeit, einige Übungen hinzugefügt

18.12.15

Ich habe wieder gedruckte Exemplare des Scripts vorrätig

19.08.15

Equipment erweitert, das Klettertau

18.08.15

Dips, Zeichnugen überarbeitet

17.08.15

Neue Balance und Rückenübung mit dem Gymball.

06.04.15

Ring-Rolle-Rückwärts, Neue Übung zum Kraftaufbau.

26.12.14

Hangwaage-Rückwärts, zwei Vorübungen hinzugefügt

25.12.14

Planche, weitere Zwischenübugen zum gespreizten-Planche.

19.12.14

Planche, Backextension hinzugefügt.

12.08.14

Handstand-Variationen: Vorübungen hinzugefügt

05.08.14

Hangwaage, Vorübungen hinzugefügt

04.08.14

MU-False-Grip halten. Die Grundlage zum Muscle-Up

23.07.14

Übungskombinationen, Burbees hinzugefügt.

16.05.14

Kopfstand-Beinheben Beschreibung hinzugefügt.

04.04.14

Kopfstand-Beinheben Zeichnungen hinzugefügt, Beschreibung folgt noch

20.02.14

PDF-Version 5.0 Turn und Kraftübungen ist Online

07.02.14

Handstand an den Ringen

31.01.14

Handstand, Der Übungsbarren was ist zu beachten

29.01.14

Neue Übung: V-Sitz oder Spreizsitz

17.01.14

Neue Übung: Beinheben

10.01.14

Schweizer-Handstand / Press to Handstand,

Anleitung ergänzt

06.01.14

Neue Übung der T-Liegestütz, Superman-Stütz und Liegestütz-Kreisel

24.12.13

Die Brücke und Variationen

21.12.13

Übungskombi, der Beinzirkel

20.12.13

Handstand und Handstandvariationen. Neue Tips hinzugefügt.

Aufgänge in den Handstand. Ausbalancieren aus der Ideallinie

Kniebeuge, Kurze Einführung und die wichtigsten Punkte die man beachten sollte.

17.11.13

Equipment: Handstandklötze


30.09.13

Klimmzug. Neue Beschreibungen und Zwischenschritte hinzugefügt.

Einarmiger Klimmzug ergänzt und Bilder hinzugefügt

26.09.13

Kniebeuge. Neue Beschreibungen und Zwischenschritte hinzugefügt.

So gelingt die Kniebeuge bestimmt.

25.09.13

Liegestütz. Neue Beschreibungen und Zwischenschritte hinzugefügt.

So kommt man von Null bis zum einarmigen Liegestütz

29.08.13

Gymnastik-Ball. Komplett überarbeitet und etliche neue Übungen eingefügt.

07.08.13

Der einarmige Handstand. Jetzt als extra Kapitel mit vielen neuen Tips

29.07.13

PDF Version 4.1 Online, 165 Seiten !!

24.07.13

Ring Rolle-Rückwärts und Ring-Kippaufschwung Bilder hinzugefügt

12.07.13

Freier Handstand, Übungen für's Gleichgewicht

10.07.13

Stagnation bein Training.

30.06.13
Hangwaage Rückwärts/ Vorwärts und Handstand um einige Tips ergänzt

13.06.13
Planche, Kniestütz neue Übungen

27.05.13
Aktuelles PDF-File online gestellt. Jetzt 157 Seiten !!

23.05.13
NEU: Ringe, Rolle Rückwärts Anleitung

Ring Kippaufschwungen

16.05.13
NEU: Ringe, Rolle Vorwärts Anleitung

Ringe Schulterstand, Grundpositionen und Grundübungen

10.05.13
Handstand Variationen, laufen und L-Sitz zu Handstand hinzugefügt

18.04.13
Übung an der Reckstange der Felgaufschwung

09.04.13
Forum ist online http://forum.haui.eu

08.04.13
2 neue Planche-Übungen eingestellt!!

27.03.13
Aktuelles PDF-File online gestellt. Jetzt 140 Seiten !!

20.03.13
Handstand, Tips zum einarmigen Handstand hinzugefügt

27.02.13
Dips, neue Varianten der Ring-Dips hinzugefügt

26.02.13
Umzug der Seite auf haui.eu

22.02.13
Straddle-Planche neue Tips zur Ausführung.


15.02.13
Der Gymnastik-Ball. Übungen und Anleitungen.
Ein neues Trainingsskapitel.
Das PDF wurde auch aktualisiert auf Version 3.2

23.01.13
Handstand: Schweizerhandstand, press to handstand, ergänzt.
Fahne. Tips und Tricks hinzugefügt

08.01.12
Überarbeitung aller Seitentexte und neue Grafiken eingebunden.

05.01.12
Neue Übung: Der Ellenbogenstütz.

24.12.12
PDF: Version V2.0 des PDF-Files Turn und Kraftübungen online gestellt..

17.12.12
Schnellkraft: Neuer Artikel über Schnellkrafttraining.

06.12.12
Handstand: Neue Tips und Hinweise hinzugefügt.


04.12.12
Training: Die Fahne hinzugefügt

21.11.12
Training: L-Sitz, neue Tips und Tricks hinzugefügt

16.11.12
Training: Die Grundlagen des Krafttrainings, ein neuer Artikel

5.11.12
Turn- und Kraftübungen für Anfänger und Fortgeschrittene die Arbeiten gehen weiter. Es kommen neue Übungen hinzu und noch etliches über Grundlagenwissen.


14.10.12
Turn- und Kraftübungen für Anfänger und Fortgeschrittene als PDF und Buch verfügar.


5.10.12
Zusammenfassung der Trainingsunterlagen als Buch in arbeit.

21.9.12
Neues Design der Seite

13.9.12 Trainig

Neue Übung AbWheel

6.9.12 Trainings Grundlagen!!
Übungstabelle, Überlick der Turn / Ring-Übungen

14.8.12 NEWS !!!

Training - neue Übung Ruden und etliche Nachtäge bei den bestehenden Seiten.

22.8.12 NEWS !!!

Training - neue Übunge, Planche

14.8.12 NEWS !!!

Training - neue Übungen, Hangwaage, Kniebeuge

8.8.12 NEWS !!!

Trainingsgrundlagen

2011 NEWS !!!

Neue Bilder von Nürnberg und Jordanien