Haui.eu

Page
Menu
News

E11-Blaster 3dProps-NL

Nach dem ich den e22 von 3dProps-NL habe und da schon super begeistert war hab ich jetzt noch 2 Stück e11 von Ihm bekommen.

Es handelt sich hierbei um einen hybrid Blaster aus Tom Campbell's E-11D und dem E-11 R1 von 3dProps-Nl wobei ENrico von beiden die besten Teile verwendet hat.

Ich habe einen fertigen (Gebaut und gewaethert) und einen als Set.

Ich baue in den fertigen Licht und Sound ein und das Set wird komplett gebaut.

Ich mache das praktisch parallel drum kann es sein das ich hier einbischen hin und her springe.

Hier erstmal der komplette Blaster von 3dProps-NL:

und hier das Kit (DIe Legoschienen sind nicht dabei) die Teile sind 3d-gedruckt aber sehr sauber man benötigt ca 1 Stunde Schleifarbeit und dann passt alles.

Der Foldingstock besteht aus mehreren Teilen die ich erstmal verklebt habe.

Dann mal das Scope geschliffen und verklebt.

Nun die Öffnungen in das metall Innenrohr geschnitten durch die dann die Kabel laufen:

Im Rohr dürfen keine Schrauben zu sehen sein.

 

An der End-Kappe habe ich den Batteriehalter befestigt. SO kann man die Batterien leicht herausziehen und sie halten im Lauf.

Als nächstes erstmal den Triggerbutton eingebaut. Das Kit ist schon so angelegt das man den Abzug beweglich machen kann also braucht man nur noch einen Mikro-Taster einbauen.

Die Feser ist von einem Kugelschreiber.

Der EIn/Aus-Schalter

Der Selector / Reload-Button

Den Arduino werde ich im Rohr plazieren.

Den MP3 Player im Magazin

In den Hengstler kommen 3 rote LED's, der Lautsprecher und ein Bargraph für die Ladeanzeige.

 Sehr schön ist das man dein Einsatz für die 3 LED's heraus nehmen kann um die LED's zu montieren.

 In die Aussparung des Hengstlers wird der Bar-Graph geklebt.

Da der Bar-Graph 7 grüne und 3 rote LED hat die Einbaurichtung beachten.

Zusammen mit dem Lautsprecher.

Mit den Widerständen wird es schon voll.

So nun den Hengstler verschlossen. Erstmal mit Tesa und Gummiband falls ich noch mal an was ran muss

Dann den Hengstler an den Blaster geschraubt.

und auch den MP3 Player verbunden. Die Kabel laufen am Lauf in den Magazinhalter hinein.

Den MP3-Player kann man dann in das Magazin einschieben.

Hinten kann man nun den Akku-Halter einschieben.

Vorne kommen nun alle Kabel heraus die an den Arduino (liegt im Hintergrund) angeschlossen werden müssen.

DIe kleine braune Platine ist der Verteiler für Masse und +5V . AUch die 1k Ohm Widerstände für die Taster sind hier verlötet.

In das Frontteil werden von Hinten eine rote und eine blaue LED eingeklebt

Nun alle Kabel an den Arduino löten dann kann man dsa Programm aufspielen und alles in den Lauf schieben.

Hier das Layout der Schaltung als PDF-Download

und hier der Arduoni-Code zum Download:

Folgende Teile habe ich bei Ebay gekauft, kommen aus CHina in 3-4 Wochen aber sind dafür schön günstig:

SD-Card

/16/32 GB Class 10 Micro SD Card TF Flash Memory MicroSDHC For Camera Phone

Arduino Nano

ATmega328P Mini USB Nano V3.0 CH340G 5V 16M Micro-controller Board For Arduino

 MP3 Player:

WT5001M02-28P U-disk Audio Player Card Voice Module MP3 Sound For Arduino DB

der Rest ist von Conrad-Elektronik:

2x Resistor 1k Ohm; 14177699

16x Resistor 220 Ohm

2x Goodbay Batterieholder for 2 Migon; 1318436

1x Speaker 8 Ohm, 4W; 710217

1x On/OFF Switch, 701343

1x Switch t632; 704849

1x Switch ; 705080

1x LED blue 5mm, 181207

1x LED red 5mm, 1526819

3x LED red 3mm, 759472

1x Bargraph; 161073

2 Meter Flachbandkabel Rastermaß: 1.27 mm 10 x 0.08 mm²; 744224 - 62



Nun habe ich mal wieder einbischen am Set weitergearbeitet. Alle Teile abgeschliffen.

An den Lauf hinten die Teile Oben und Unten angeklebt.

Vorne wird an den Lauf ein Ring  angeklebt und auf diesem sitzt das Korn.

Da man hier nun einen Spalt zwischen den beiden Rohrteilen sehen würde habe ich das mit Sprühspachtel behandelt.

Weiter geht es mit dem Hengstler-Hinterteil und den Powerzylindern die ich gleich auf die Magazinaufnahme geklebt habe.

Hier sieht man jetzt auch schön den Ein/Aus-Schalter

Nun mal alle Teile mit matt Schwarz lackieren.

Die Kleinteile:

Den Lauf.

der montierte Griff

Und weil es grad so schön lief habe ich noch das Scope fertig gemacht. Die 3 Imbus-Schrauben gesetzt und das Weathering.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Page
Menu
News
Page
Menu
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login